Provision und Kosten

Sobald Sie sich für den Kauf einer Immobilie entscheiden, resultieren daraus verschiedene Kosten. Die größte Position ist in jedem Fall der Kaufpreis selbst. Des Weiteren kommen sogenannte Nebenkosten auf Sie zu. Obwohl diese nicht so hoch ausfallen werden, wie der eigentliche Kaufpreis, sollte man sie dennoch nicht außer Acht lassen. Da sich die Nebenkosten eines Immobilienkaufs von Immobilie zu Immobilie unterscheiden, haben wir im Nachfolgenden die Allgemeinsten aufgelistet:

 

  • Maklerprovision
  • Grunderwerbssteuer
  • Notar- und Gerichtskosten    

Damit Sie sich eine grobe Vorstellung verschaffen können, finden Sie im nächsten Abschnitt ein Kaufbeispiel einer Eigentumswohnung für 100.000,- Euro.

Kostenart


Kaufpreis

Grunderwerbssteuer

Maklerprovision

Notarkosten

 

Zwischensumme

 

Renovierung/Sanierung

Umzugskosten

Erweiterung Möblierung

Zwischenfinanzierung

 

Gesamtsumme

in Prozent vom Preis



6,5 % Brandenburg / 6 % Berlin

7,14 % inkl. MwSt

ca. 1,5 %




pauschale Annahme

pauschale Annahme

pauschale Annahme

3 Monate



Kosten in Euro


100.000,- Euro

6.500,- Euro

7.140,- Euro

1.500,- Euro

 

115.140,00,- Euro

 

10.000,- Euro

3.000,- Euro

5.000,- Euro

1.800,00 €

 

134.940,- Euro



Der Kaufpreis

Wie schon im Vorangegangen erwähnt, handelt es sich bei dem Kaufpreis um den größten Kostenpunkt eines Immobilienkaufs. Den Preis einer Immobilie kann man zwangsläufig nicht mit dem Wert einer Immobilie gleichsetzen oder gar miteinander vergleichen. Den Wert einer Immobilie bestimmt in aller erster Linie die Lage, Größe, der Zustand und die Ausstattung. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass es gerade in Fällen von Privatverkäufen häufig zu überteuerten Verkäufen gekommen ist. Dies lässt sich darauf zurückführen, dass viele Verkäufer mit der Immobilie auch emotional verbunden sind.

 

Wir von Bergmann Immobilien garantierten Ihnen daher, dass der Kaufpreis Ihrer Immobilie dem aktuellen Marktwert entspricht.